Eifersucht-Test – mach ihn jetzt

Test für mehr Klarheit hinsichtlich seiner Eifersucht.
Wie eifersüchtig bist du? Wo stehst du? Mach jetzt den Online-Test für mehr Klarheit.

Eifersucht-Test: jetzt hier!

Bist du oft eifersüchtig? Leidet deine Gesundheit darunter und steht deine Partnerschaft womöglich vor dem Ende? Das Thema ist nicht einfach zu behandeln, denn ein bisschen Eifersucht gilt auch als notwendig für eine funktionierende Beziehung. Doch ab wann ist ein kritisches Maß erreicht?

Mit Hilfe dieses Online-Eifersucht-Tests kannst du dich besser einschätzen und siehst anschließend klarer, ob du deine Eifersucht bekämpfen solltest. Wir sollten beim Phänomen Eifersucht nicht vergessen, dass unsere Partnerschaft auf dem Spiel steht: unsere Liebe, Verbundenheit und emotionale Nähe. Nicht zu vergessen Intimität und Sex, was ebenso unter einem Zuviel an Eifersucht leidet.

Das Ergebnis dieses anonyme Online-Tests dient Männern und Frauen zur ersten Selbsteinschätzung. Er stellt Fragen zu verschiedenen Bereichen:

    • Verhaltenweisen wie Kontrollverhalten
    • Gefühle und körperlichen Empfindungen
    • Verlustangst und Abhängigkeit („Wir gehören zusammen“)
    • Selbstwertgefühle und Selbstvertrauen („Ich genüge ihm/ihr nicht!“)

Was kann ich tun?

Eigentlich bekämpft man nicht seine Eifersucht, sondern die Ursachen wie Verlustangst und Minderwertigkeitsgefühle.
 
Untersuche zunächst, ob du Verlustangst hast beziehungsweise wie stark sie ausgeprägt ist. Es ist übrigens keine Schande, Verlustangst zu haben. Da bist du nicht allein.
 
Denn viele Menschen haben Angst, einen wichtigen Menschen zu verlieren. Männer wie Frauen gleichermaßen. Vielleicht hilft dir der Artikel weiter, wie sich Verlustängste überwinden lassen?
 

Bei einem schwach ausgebildeten Selbstwertgefühl machen wir uns manchmal vor unserem Partner reflexartig klein, um bei ihm „Fürsorge-Verhalten“ auszulösen. Wir hoffen, ihn durch diesen Appell an sein Fürsorge-Gefühl an uns zu binden. Dabei bemerken nicht, dass untertäniges Verhalten eher abstoßend auf unseren Partner wirkt. Anstatt unseren Partner an uns zu binden, stoßen wir ihn eher ab.

Um das eigene Verhalten und Gefühle besser verstehen und einordnen zu können, ist die Reflexion über sich selbst ein erster Schritt und ein absolutes Muss. Mit Hilfe eines Tagebuchs lässt sich gut über sich selbst nachdenken.

 

Ist ein Eifersucht-Test notwendig?

Auch ohne Test wissen wir, wie eifersüchtig wir sind. Eine genaue Zuordnung zu einer bestimmten Eifersuchtsform – sei es die milde oder die krankhafte – ist einerseits hilfreich, andererseits braucht es Tests nicht wirklich.

Wir in der modernen Zivilgesellschaft müssen wieder lernen, uns auf unser Gespür und unsere Intuition zu verlassen. Verstand allein reicht nicht. Schon gar nicht, wenn es um einen solch explosiven Gefühlscocktail wie die Eifersucht geht. Da muss man auch – im wahrsten Sinnes des Wortes – mit Gefühl rangehen.

Wir wissen selbst, ob uns unsere Eifersucht Gesundheit kostet und unserem Partner schadet. Solange es sich „normal“ anfühlt, muss keiner sofort zum Therapeuten rennen. Manchmal reichen Tipps und zwischenmenschlice Hilfen wie beispielsweise ein Gespräch mit einem guten Freund.

Beziehungskiller Nummer eins: Eifersucht!

Eifersucht in Beziehungen

Beziehungskiller Nummer eins: Die Eifersucht! Lass es nicht so weit kommen und lerne sie zu überwinden. Zerstöre nicht dein Glück selbst.

Eifersucht darf auch bleiben

Natürlich darf deine Eifersucht auch bleiben. Sie ist ein Frühwarnsystem und ein Indiz für deine Liebe. Bei der milden Form der Eifersucht gibt es in der Regel einen handfesten Anlass.

Dein Partner schwärmt von  der neuen netten Kollegin oder deine Frau flirtet vor deinen Augen mit einem attraktiven Mann. Doch sobald sich die Situation auflöst, ist der ganze Stress vergessen. Wenn das bei dir der Fall ist, brauchst du keinen Eifersucht-Test zu machen. Genieße deine Partnerschaft.

Nur sollten wir nicht dem Trugschluss verfallen, dass je größer die Eifersucht ist, desto größer ist die Liebe. Die Dosis macht’s. Doch wenn sie uns und unsere Partnerschaft belastet, sollten wir anfangen sie in den Griff zu kriegen.

Bitte teilen