Eifersucht in der Presse

Eifersucht im Pressespiegel

Ein Viertel aller Mordmotive ist Eifersucht. Dabei reagieren die Geschlechter sehr unterschiedlich. Männer töten ihren Rivalen, Frauen bringen ihren Partner um.

Ein bisschen Eifersucht tut jeder Beziehung gut.

Plötzlich geht der Mann nach der Arbeit joggen und kauft sich neue Klamotten. Die sonst notorisch genervte Frau ist auf einmal gut gelaunt und lässt ihr Telefon nicht mehr offen herumliegen. Bei solchen Anzeigen steigt schnell die Eifersucht hoch? Aber soll man jeden Anflug von Eifersucht bekämpfen?
Ein Interview mit der Paar- und Sexualtherapeutin Regine Wacker.

Aus „Freie Presse„, 3.1.2020

 

Eifersüchtiger Mann ersticht Ehefrau (†33) – sieben Kinder verlieren ihre Mutter

Ein Mann soll seine Ehefrau mit einem spitzen Gegenstand ermordet haben. War sein Motiv Eifersucht? Das Paar hat sieben Kinder, die anscheinend nicht Zeugen der Tat waren und nun beim Jugendamt sind!

Aus „Heidelberg24“, 30. Dezember 2019

 

Nebenbuhler schwer verletzt: Über sechs Jahre Haft für Täter

Blind vor krankhafter Eifersucht hat ein junger Mann seinen Nebenbuhler so geschlagen und getreten, dass dieser intensivmedizinisch behandelt werden musste. Dafür verurteilte ihn das Landgericht zu mehr als sechs Jahren Haft.
Aus „Schweriner Volkszeitung“, 20. Dezember 2019

Auto aus Eifersucht abgeschleppt

Als gestohlen meldete ein 19-Jähriger sein Auto bei der Polizei in Ingelheim. Wie sich herausstellte, war ein eifersüchtiger Mitarbeiter eines Abschleppdienstes nicht gut auf den Osthofener zu sprechen.
Aus „Wormser Zeitung“, 17. Dezember 2019

 

Bitte teilen